Regeln im Dojang


Dojang ist die koreanische Bezeichnung für einen Tae Kwon Do-Trainingsraum. Dieser Trainingsort kann dabei der Kursraum eines Fitnessstudios, eine Schulturnhalle oder ein gut ausgestatteter Kampfsportraum mit Matten, Sandsäcken, etc. sein. Der Raum bekommt erst durch den Benutzer seine Bedeutung und kann zu einem Ort des Wachstums, der technischen sowie geistigen Entwicklung und Reife, werden. Neben der Ernsthaftigkeit des Trainings gilt es daher die "besonderen" Regeln, die in einem Dojang gelten zu befolgen. Sie dienen der Entwicklung des Schülers. Achtung, Höflichkeit und Respekt sind grundlegende Voraussetzungen für ein gemeinsames Training.

Das üben mit einem Partner bedarf zudem einer erhöhten Aufmerksamkeit und Rücksichtnahme zum Schutz vor Verletzungen. Erst durch ein geregeltes und rücksichtsvolles Miteinander ist ein effektives und gefahrloses Training möglich. Das Einhalten der Regeln gehört zur charakterlichen Entwicklung der Schüler und wirkt sich auch auf alle anderen Bereiche des täglichen Lebens aus. Das falsche Verständnis der Regeln führt jedoch zu inhaltslosen Formen/Regeln.

  1. Wenn dein Lehrer spricht, solltest du still und aufmerksam sein. Eine Lektion durch Reden mit Mitschülern zu unterbrechen ist unhöflich und respektlos. Wenn du eine Frage hast, hebe deine Hand.
  2. Was dein Lehrer dir zeigt dient der Verteidigung deines eigenen Lebens oder das deiner Familie. Wende die erlernten Techniken nicht an Mitschülern, Schwester oder Bruder, Eltern oder Verwandten an. Nutze dein Können nur in Gefahrensituationen.
  3. Sei bescheiden. Gebe nicht mit deinem Können an.
  4. Sei immer hilfsbereit und höflich.
  5. Verbeuge dich vor deinem Lehrer, bei jedem Betreten und Verlassen des Dojang sowie vor und nach jeder Partnerübung.
    Die Verbeugung beim Betreten und Verlassen des Dojang, gegenüber dem Lehrer oder gegenüber dem Partner ist eine Respektsbekundung. Beim Betreten des Dojang signalisiert die Verbeugung die Bereitschaft zum ernsthaften Training. Der Alltag wird beim Betreten abgelegt um die volle Konzentration auf das Training zu lenken. Die Schüler verbeugen sich vor dem Lehrer um ihm als Person und Experte Respekt zu bekunden. Umgekehrt erweist der Lehrer den Schülern ebenfalls Respekt. Zwei Partner verbeugen sich vor Beginn des gemeinsamen übens voreinander um zu signalisieren, dass sie sich respektieren und volle Aufmerksamkeit in das Training legen um eine gegenseitige Gefährdung zu verhindern.
  6. Komme rechtzeitig vor Beginn der Trainingsstunde und trage einen sauberen Trainingsanzug. Binde deinen Gürtel vor dem Betreten des Dojangs und löse ihn erst, wenn du den Trainingsraum verlassen hast.
  7. Achte auf ausreichende Körperpflege vor dem Unterricht. Schneide deine Finger- und Fußnägel kurz um die Verletzungsgefahr zu reduzieren.
  8. Der Taekwondo-Anzug muss nach dem Training sorgfältig zusammengelegt werden.
  9. Wenn du den Trainingsraum verlassen musst, frage den Lehrer um Erlaubnis.
  10. Wenn dein Trainingsanzug in Unordnung geraten ist, drehe dich in einem geeigneten Augenblick um und richte ihn wieder.
  11. Lachen und Lärmen ist während der Trainingszeit verboten. Das gilt auch für Zuschauer.
  12. Trage keinen Schmuck oder Uhren während des Trainings.
  13. Kaue keinen Kaugummi während des Trainings.
  14. Wenn dich der Lehrer nach vorne ruft, verbeuge dich vor ihm und folge seinen Anweisungen.